Unihockeyturnier Sekundarschule Erlenbach

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Impressionen

 
 

Unihockeyturnier 2008

2018 2. Quartal, Schuljahr 2007-08

Auch in diesem Jahr fand am letzten Schultag vor den Ferien das traditionelle Unihockeyturnier statt. Rund dreissig Teams aus allen Schulen des Sekundarschulverbandes (Diemtigen, Erlenbach und Därstetten) kämpften mit viel Einsatz um den Tagessieg. Die Zuschauer bekamen spannende Spiele zu sehen und konnten sich zwischendurch in der Cafeteria der Klasse 7b verpflegen.

Bei den Mädchen siegten die „MC’s“ der Sek. Erlenbach und bei den Knaben die „Anarchie 99“ der Realschule Därstetten. Die beiden Teams spielten am Schluss noch gegen eine LehrerInnenauswahl. Die Mädchen mussten leider eine Niederlage einstecken, doch die Mannschaft „Anarchie 99“ gewann auch dieses Spiel.

Das ganze Turnier verlief ohne grössere Unfälle und überall sah man zufriedene Gesichter. (s. Fotos).

IMG_1953
IMG_1953

press to zoom
IMG_1955
IMG_1955

press to zoom
IMG_1958
IMG_1958

press to zoom
IMG_1953
IMG_1953

press to zoom
1/38

Unihockeyturnier 2009

2009 2. Quartal, Schuljahr 2008-09

Mittlerweile ist es zur Tradition geworden, dass am letzten Schultag vor den Frühlingsferien das Unihockeyturnier der Sekundarschule stattfindet. Auch dieses Jahr nahmen etwa 30 Teams aus den Verbandsgemeinden Diemtigen, Erlenbach und Därstetten daran teil. Rund 180 motivierte Schülerinnen und Schüler kämpften um den Tagessieg. Sie lieferten sich spannende und faire Spiele. Die zahlreichen Zuschauer konnten sich auch dieses Mal in der Cafeteria der Klasse 8b stärken.

Bei den Mädchen siegten die „Schickimickilippglossbarbies“ und bei den Knaben das Team „Heide Getreide“.

Im Match LehrerInnen gegen die beiden Siegerteams mussten die Mädchen leider eine Niederlage einstecken, doch die Knaben gewannen überlegen.

Das Turnier verlief ohne grössere Unfälle und der guten Stimmung zu entnehmen, hatte alle grossen Spass am sportlichen Auftakt zu den Frühlingsferien.

IMG_3533
IMG_3533

press to zoom
IMG_3526
IMG_3526

press to zoom
IMG_3551
IMG_3551

press to zoom
IMG_3533
IMG_3533

press to zoom
1/12

Unihockeyturnier 2010

2010 2. Quartal, Schuljahr 2009-10

Auch in diesem Jahr fand am Freitag vor den Frühlingsferien das traditionelle Unihockeyturnier der Sekundarschule Erlenbach statt. Rund 160 Schülerinnen und Schüler aus den Gemeinden Därstetten, Diemtigen und Erlenbach nahmen daran teil. 30 Mannschaften kämpften um den Tagessieg bei den Mädchen und den Knaben. Die zahlreichen Zuschauer konnten spannende und faire Kämpfe mitverfolgen. Die beiden Siegermannschaften, Knallfröschlis und THX, erhielten nicht nur ein Erinnerungsglas, sie durften am Schluss auch noch gegen eine Lehrerauswahl spielen. Dieses Jahr waren die „Schulmeister“ zweimal siegreich.

Auffällig in diesem Jahr waren die Tenues der Teilnehmenden. Alle Teams traten einheitlich auf und einige betätigten sich äusserst kreativ.

Der ganze Anlass war ein Erfolg, die Stimmung einmal mehr sehr gut und für alle Beteiligten

ein gelungener Ferienstart.

IMG_4319
IMG_4319

press to zoom
IMG_4321
IMG_4321

press to zoom
IMG_4412
IMG_4412

press to zoom
IMG_4319
IMG_4319

press to zoom
1/21

Unihockeyturnier 2011

2011 2. Quartal, Schuljahr 2010-11

Wie immer vor den Frühlingsferien fand am letzten Freitag vor Schulschluss das Unihockeyturnier statt. Einundzwanzig Mannschaften aus den Verbandsgemeinden Diemtigen, Därstetten und Erlenbach spielten um den Tagessieg in den Kategorien Mädchen und Knaben. Es wurde um jeden Ball heiss gekämpft und die Schülerinnen und Schüler genossen es, den letzten Schultag nicht im Schulzimmer sondern in der Turnhalle zu verbringen. Besonders auffällig waren dieses Jahr die fantasievoll gestalteten Leibchen einiger Mannschaften. Die 7. Klasse sorgte für Speis und Trank.

Tagessieger bei den Mädchen wurden die „Pink Devils“ der  Klasse 8a (Sek.) und bei den Knaben gewann das gemischte Team S.D.P.D.A.D.S.

Natürlich durften auch die Schlussspiele der jeweiligen Sieger gegen die Lehrerschaft nicht fehlen. Zum Leidwesen der vielen Zuschauer gewann das Lehrerteam beide Spiele.

IMG_1904_2
IMG_1904_2

press to zoom
IMG_1906_2
IMG_1906_2

press to zoom
IMG_1979
IMG_1979

press to zoom
IMG_1904_2
IMG_1904_2

press to zoom
1/21

Unihockeyturnier 2012

2012 2. Quartal, Schuljahr 2011-12

Auch in diesem Jahr fand am letzten Schultag vor den Frühlingsferien das traditionelle Unihockeyturnier der Sekundarschule Erlenbach statt. Am Gründonnerstag spielten 14 Knaben- und 9 Mädchenteams aus den Gemeinden Diemtigen, Erlenbach und Därstetten um den Tagessieg in ihrer Kategorie. Den zahlreichen Gästen wurden spannende Spiele geboten. Bei den Mädchen siegten die „(t)error„ und bei den Knaben war das Team “..., alles andere ist Beilage“ erfolgreich. Beide Mannschaften setzten sich aus Schülerinnen und Schülern der beiden 9. Klassen der Sekundarschule zusammen. Bei den beliebten Spielen gegen die Lehrerschaft waren einmal die Knaben siegreich und einmal das Lehrerteam.

IMG_2935
IMG_2935

press to zoom
IMG_2932
IMG_2932

press to zoom
IMG_2824
IMG_2824

press to zoom
IMG_2935
IMG_2935

press to zoom
1/18

Unihockeyturnier 2013

2013 2. Quartal, Schuljahr 2012-13

Mittlerweile ist es Tradition, dass am letzten Schultag vor den Frühlingsferien das Unihockeyturnier der Sekundarschule Erlenbach stattfindet.  Sechs Mädchen- und siebzehn Knabenmannschaften aus den Gemeinden Diemtigen, Erlenbach, Därstetten und Oberwil kämpften um den Tagessieg. Die Zuschauerinnen und Zuschauer konnten spannende und faire Wettkämpfe miterleben. Bei den Mädchen siegte das Team „Melrose“ und bei den Knaben „Geissboden.üns“.  Beide Mannschaften setzten sich zusammen aus 9.Klässlerinnen und 9.Klässlern der Sekundarschule Erlenbach. Im anschliessenden Spiel gegen die Lehrerschaft unterlagen die Mädchen; die Knaben erkämpften sich einen deutlichen Sieg (6:1).

Auch in diesem Jahr gaben sich die verschiedenen Teams grosse Mühe beim Gestalten ihrer T-Shirts. Das Resultat ist in der Fotogalerie gut sichtbar. Für das leibliche Wohl war die 9. Klasse mit ihrer Cafeteria besorgt.

Nach einem anstrengenden und glücklicherweise unfallfreien Tag ging’s ab in die wohlverdienten Frühlingsferien.

img_3636_2000
img_3636_2000

press to zoom
img_3632_2000
img_3632_2000

press to zoom
img_3571_2000
img_3571_2000

press to zoom
img_3636_2000
img_3636_2000

press to zoom
1/23

Unihockeyturnier 2014

2014 2. Quartal, Schuljahr 2013-14

Auch in diesem Jahr wurde das Winterquartal mit dem traditionellen Unihockeyturnier abgeschlossen. Zehn Mädchen- und vierzehn Knabenmannschaften aus den Verbandsgemeinden Oberwil, Därstetten, Erlenbach und Diemtigen kämpften  um den begehrten Tagessieg. Es waren spannende und auch faire Spiele. Die einzelnen Teams zeigten grossen Einsatz. Bei den Mädchen siegte „Code 7“, eine Mannschaft der Klassen 8a und 8b der Sekundarschule Erlenbach. Bei den Knaben gab es eine Überraschung. Die Jungs der Sek. 7b hatten wohl nicht mit einem Sieg gerechnet. Sonst hätten sie sich kaum den Teamnamen „Die Aussenseiter“ zugelegt.

Nach der Siegerehrung konnten die ersehnten Frühlingsferien beginnen.

img_5290_1720
img_5290_1720

press to zoom
img_5288_1720
img_5288_1720

press to zoom
img_5232_1720
img_5232_1720

press to zoom
img_5290_1720
img_5290_1720

press to zoom
1/20

Unihockeyturnier 2015

02.04.2015, Schuljahr 2014-15

Unihockeyturnier 2016

08.04.2016, Schuljahr 2015-16

Kurz vor den Frühlingsferien war es wieder soweit: Der Sekundarschulverband Erlenbach organisierte am 8. April das Turnier, an dem 135 Schülerinnen und Schüler gegeneinander spielten. 13 Knaben- und acht Mädchenteams lieferten sich immer wieder begeisternde Spiele und kämpften fair. Das Turnier fand zum 26. mal statt und war abermals ein voller Erfolg.

Interview mit Reto Hehlen, Team „9b“

  • Reto, du bist 15 Jahre alt und nimmst an diesem Turnier bereits zum vierten Mal engagiert teil. Du spielst in der Position des Torwartes für das Team „9b“ der Sekundarschule Erlenbach. Was gefällt dir am Turnier besonders?
    Das Zusammensein und das Gefühl des Kampfgeistes. Ich finde es toll, dass es an der Schule auch sportliche Wettkämpfe gibt, in denen man sich messen kann.

  • Was gefällt dir an der Position als Torwart?
    Als Torwart hat man einen guten Überblick und die Verantwortung darf nicht unterschätzt werden: Der ‚hinterste Mann’ hat als Letzter die Möglichkeit, ein Tor zu verhindern.

  • Welche Chancen rechnet ihr euch aus?
    Wir hoffen, die Gruppenspiele zu gewinnen. Es kann sein, dass das Team „Quul 1“ gewinnt, es wird schwierig sein, sie zu schlagen.

  • Welche Bedeutung hat der Match zwischen den Lehrpersonen und den SchülerInnen am Schluss des Turniers?
    Ich finde ich das eine gute Sache, meistens ist es sehr lustig, denn man sieht die Lehrpersonen selten so rennen. Letztes Jahr habe ich im Lehrerteam im Tor geholfen, wahrscheinlich haben sie deswegen schliesslich gewonnen.

  • Warum sollte das Turnier weiterhin stattfinden?
    Es ist eine wunderbare Abwechslung zum regulären Unterricht. Und ich finde es gut, dass wir auch die anderen Schülerinnen und Schüler aus der Verbandsregion sehen und mit ihnen gemeinsam etwas unternehmen.

Die Gewinnerinnen und Gewinner 2016

01.jpg
02.jpg
03.jpg

Team „D’Eidgenosse“: Sie kommen jedes Jahr sehr gern und denken, dass das Team „Piña Colada“ die schwierigsten Gegner waren.

Team „9b Wibläni“: „Wir finden es gut, dass wir es an diesem Turnier mit den anderen Schulen so lustig haben können“

04.jpg
05.jpg

Team „Ke ahnig“: „Wir sind jung, stark und unabhängig!“

Team „Füürtüflä“: „Unihockey, Schwingen und Fussball sind sie die besten Sportarten!“

06.jpg
07.jpg

Team „Lachgummi“: Sie haben den besten Teamgeist des Turniers!

Team „Allzhäblä.ch“ „Wir sind jene mit den grünen Shirts und der besten Verteidigung.“

08.jpg
09.jpg

Team „Bat Girls“: Ihr Motto lautet: Hauptsache Spass!

Für die reichhaltige Zwischenverpflegung sorgte die Klasse 9a der Sekundarschule Erlenbach.

10.jpg

Unihockeyturnier 2017

07.04.2017, Schuljahr 2016-17

Wie jedes Jahr fand auch dieses Jahr am Freitag vor den Frühlingsferien das beliebte Unihockeyturnier in der Sekundarschule Erlenbach statt. Ab 07.15 Uhr trudelten die rund 150 Schüler und Schülerinnen in der Schule ein, zogen sich um, wärmten sich auf, flochten sich passende Frisuren und waren topmotiviert für die bevorstehenden Spiele.

In der traditionellen Cafeteria, die von den Schülerinnen und Schülern der 7. Klasse betreut wurde, konnten sich hungrige SpielerInnen jederzeit mit Kuchen und Hotdogs verpflegen:

01 UniHock-2017-3.jpg

Das Turnier verlief sehr friedlich und fair: Spannende Matchs und ein tolles Publikum sorgten für eine einzigartige Stimmung in- und ausserhalb der Turnhalle! Vielen Dank an alle, die zu diesem unvergesslichen Turniertag beigetragen haben. S’het gfägt!

Die Gewinnerinnen (Team Dada Muh) und Gewinner (Team Hyvää matkaa Kusipää) 2017 kommen beide aus Erlenbach:

Weitere Fotos:

UniHock-2017-1
UniHock-2017-1

press to zoom
UniHock-2017-10
UniHock-2017-10

press to zoom
UniHock-2017-9
UniHock-2017-9

press to zoom
UniHock-2017-1
UniHock-2017-1

press to zoom
1/19

Unihockeyturnier 2018

06.04.2018, Schuljahr 2017-18

Schön ist, wenn Freitag ist. Noch schöner ist, wenn Freitag vor den Ferien ist. Aber wunderschön ist nur, wenn Freitag vor den Frühlingsferien ist. Denn Freitag vor den Frühlingsferien bedeutet für uns in der Sekundarstufe Erlenbach: das alljährliche Unihockeyturnier findet statt.

Bereits früh am Morgen war im Sporttrakt unserer Schule ein gespanntes Knistern zu spüren, die Vorfreude war greifbar. Acht Mädchenteams und 17 Knaben- resp. gemischte Teams aus allen Gemeinden des Schulverbandes hatten sich im Vorfeld angemeldet. Alle hatten natürlich nur ein Ziel: am Ende des Tages als strahlende Sieger(innen) dazustehen.

Am Vormittag standen die Gruppenspiele auf dem Programm. Die Teams kämpften in Vierergruppen um eine möglichst gute Platzierung für den Quervergleich und somit um gute Chancen, sich für den Halbfinal zu qualifizieren. Von einem besseren Aufwärmen konnte also keine Rede sein, es ging sofort zur Sache.

Richtig dramatisch wurde es in der Halle um den Mittag, denn im Quervergleich (eine Runde bei den Mädchen, zwei bei den Knaben) hiess es für alle Teams: Siegen oder fliegen. So wurden in dieser Runde einige Spiele zu veritablen Dramen, als mehrere Gruppenerste, die alle Vorrundenspiele gewonnen hatten, von Gruppenvierten aus dem Turnier geworfen wurden. Diese Achterbahn der Gefühle war für die Akteure teils nur schwer zu verdauen.

Im Halbfinal trugen die vier Teams beider Kategorien eine Gruppenphase aus, bei der jeder einmal gegen jeden spielte. Die drei besten Teams qualifizierten sich für den Final. Es war in der Natur der Sache, dass die Gangart im Verlaufe dieser Phase etwas ruppiger wurde, allerdings nie unsportlich, was auch ein Verdienst der hervorragenden Schiedsrichter war.

Mitte Nachmittag erreichte die Spannung ihren Höhepunkt: Das Finale wurde ausgetragen. Die drei Teams spielten je einmal gegeneinander. Bei den Jungen konnte das Team «Müskli am Brönne» seine beiden Finalspiele gewinnen, weshalb es bereits ein Spiel vor Schluss als verdienter Sieger feststand. Die beiden anderen Teams «Greenhorns» und «Mi persönlech Favorit» durften den zweiten Platz im klasseninternen letzten Finalspiel unter sich ausmachen. Die Greenhorns setzten sich in einem dramatischen Spiel kurz vor Schluss mit 4:3 durch.

Bei den Mädchen kam es tatsächlich zu einem «Superfinale» zwischen den Teams «1A» und «Gummistiflä». 1A reichte im letzten Spiel ein Unentschieden für den Turniersieg, und doch fehlte nicht viel, und die Gummistiflä hätten den Turniersieg noch an sich gerissen, drehten sie doch einen 0:1-Rückstand in eine 2:1-Führung. Leider für sie zählt der Konjunktiv im Sport nichts, 1A glich Sekunden vor Schluss aus und krallte den Pokal.

Siegerteam des Mädchen-Turniers "1A"

Siegerteam des Knaben-Turniers "Müskli am Brönne"

Zum Abschluss des Tages durften sich die beiden Siegerteams noch gegen eine Lehrerinnenauswahl beweisen, dann ging dieses intensive, von vielen Emotionen geprägte und doch stets friedliche Unihockeyturnier zu Ende und alle Beteiligten verabschiedeten sich nach und nach in die Ferien. Wir von der Sekundarschule möchten allen für ihr sportliches und faires Auftreten danken und hoffen, dass wir alle nächstes Jahr wieder als SpielerInnen oder ZuschauerInnen begrüssen dürfen.

Unihockeyturnier 2019

05.04.2019, Schuljahr 2018-19

Neues Jahr, neues Glück am traditionellen Unihockeyturnier der Sek Erlenbach. Heuer versuchten 25 hochmotivierte Teams einmal mehr, den begehrten Siegertitel zu holen. Für einige war es bereits die x-te Teilnahme, anderen durften zum ersten Mal mitspielen.

Schon am Vormittag in den Gruppenspielen wurde mit harten Bandagen gekämpft, denn jeder wollte sich eine möglichst gute Ausgangslage für die wichtigen Quervergleiche holen. Es wurde mit viel Kampfkraft gespielt und dennoch gab es bereits einige schöne Spielzüge und Tore zu bewundern.

Der spätere Sieger "Das nähm mi ono wunder" traf schon in der
Vorrunde auf den Finalisten "UHC Stoubsuger".

Gegen Mittag folgte die Runde der Quervergleiche, bei denen es zum ersten Mal «siegen oder fliegen» hiess. Die Gruppenersten spielten gegen einen Gruppenvierten, die Gruppenzweiten gegen einen Gruppendritten. Einzelne Spiele wurden erst in der Verlängerung oder im Penaltyschiessen entschieden. Die Dramatik war also nicht zu überbieten.

Im Anschluss spielten die vier besten Teams der Mädchen und diejenigen der Jungs eine Zwischenrunde aus, in welcher sich je zwei Teams für den Final und zwei für den kleinen Final qualifizierten. Die Finalspiele wurden erstmals in einer Best-of -3-Serie ausgetragen. Das hiess, dass man sich von einem Sieg noch gar nichts kaufen konnte, denn es musste noch ein zweiter, entscheidender hinzukommen. Bei den Mädchen setzten sich die «Gummistifle vo letzscht Jahr» gegen die «Move your Füdli» mit 2:0 Siegen durch. Bei den Jungs gab es ebenfalls einen 2:0 Finalsieg, und zwar von «Das nähm mi ono wunder» gegen den «UHC Stoubsuger». 

Das Siegerteam der Mädchen: "Gummistifle vo letscht Jahr".

Das Siegerteam der Jungs: "Das nähm mi ono Wunder".

Im Anschluss an die Spiele der Siegerteams gegen eine LehrerInnenauswahl durften die Zuschauer noch einer würdigen Rangverkündigung beiwohnen, bei welcher die Siegerinnen und Sieger natürlich einen Preis entgegennehmen konnten. Auch wenn phasenweise mit hartem Körpereinsatz gekämpft wurde, war es alles in allem ein friedliches Turnier. Wir danken allen Teilnehmenden und allen Helferinnen und Helfer für ihren Einsatz und freuen uns schon auf nächstes Jahr, wenn es wieder heisst: Es ist Freitag vor den Frühlingsferien, es ist Unihockeyturnier.